Darryl Natale for SiB – Münzstraße

munz

Dannika, 23, design assistant for Macqua

Vintage jacket and cut-off shorts
Macqua cardigan and t-shirt
American Apparel tights
Vans shoes
Oroton purse
Self-made necklaces

Comments

also leave a comment
  1. SabinePsynopsis on

    Reply

    Enjoyed her little article. Milan doesn’t sound so bad after all & her coat is outstanding!

  2. l. on

    Reply

    ich weiß das wetter schlecht hier
    und nix gegen mailand und paris

    aber wo ist berlin

    von wegen stil in
    und so
    go mary

  3. Hugo Hase on

    Reply

    The pleated scarf is soooo beautiful! An enhancement to every outfit – fantastic!

  4. Anonymous on

    Reply

    ich wundere mich doch auch sehr darüber, dass aus stil in berlin letztlich ein x-beliebiger modeblog geworden ist. wenn ich fashion bilder aus mailand, paris und london sehen will, kaufe ich mir ein professionelles modemagazin.

  5. Hugo Hase on

    Reply

    Die beiden haben halt das Glück zu den Schauen in diesen Städten eingeladen zu werden. Und statt bloggermäßig da auf der faulen Haut zu liegen, zeigen sie halt Streetstyles von dort – es wird ja keiner gezwungen sie sich anzuschauen – tsss…

  6. Anonymous on

    Reply

    du glaubst doch nicht ernsthaft, hugo, dass modeschauen streetstyle repräsentieren (nicht einmal im szene-berlin, auf das sich dieser blog ja beschränkt). außerdem ist der verweis “wird ja keiner gezwungen sie sich anzuschauen” überaus borniert. dass es niemandem aufgefallen ist, wie viele bilder die mode-clique um mary und dario (andere mode-blogger, freunde von mary, irgendwelche fashion editors) abbilden, finde ich schon befremdlich. wenn man den begriff “street style” nicht mehr einzulösen vermag (und der blog erfreut sich eines medialen echos nur aufrgund dieser tatsache), dann sollte man damit nicht mehr hausieren und werben gehen.

    ps: “bloggermäßig da auf der faulen haut zu liegen” – du hast augenscheinlich keine ahnung von der blogosphäre.

  7. Hugo Hase on

    Reply

    modenschauen sollten streetstyles repräsentieren! bzw. ihr publikum… denn erstaunlicherweise sind die meisten looks, die wirklich was taugen, von leuten während irgendwelcher fashion-weeks fotografiert (hier und auf anderen street style-blogs). es ist eher traurig, dass sich viele offenbar stilmäßig verstecken, wenn die fashion weeks wieder vorbei sind – und sich in die masse langweiliger mode-konformisten eingliedern.
    Und das gilt vor allem für “szene-berlin”. was hier teilweise auf den straßen rumläuft, lässt mir manchmal einen kalten schauer den rücken runterlaufen! Zur fashion week konnte man immerhin auch mal abseits des mikrokosmos des guten geschmacks (die gegend um die alte- und neue schönhauser str. und münzstr.) leute mit interessanten outfits sehen. was zweifelsohne auch besuchern aus dem ausland zu verdanken war!

    Und dass ich keine ahnung von der blogosphäre habe, muss ich mir von jemand anonymen sagen lassen – genau, soweit kommts noch…

  8. Thyge on

    Reply

    She’s a beauty!

Leave a Comment

Your email address will not be published.